Wir sind Schule der Zukunft

Wir als Stadtschule Lübbecke haben uns schon vor längerer Zeit auf den Weg gemacht, die Bildungsziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) in unser Schulkonzept und unsere Unterrichtsvorhaben aufzunehmen. Nun wollten wir dies auch sichtbar nach außen tragen. Deshalb haben wir uns beim Netzwerk “Schule der Zukunft” beworben und dort präsentiert, mit welchen pädagogischen Bausteinen wir diese Bildungsziele verfolgen. Das Moorhus in Gehlenbeck ist dabei unser Kooperationspartner.

Aufgrund unserer schulischen Projekte dürfen wir uns nun “Schule der Zukunft” nennen. Da nachhaltige Entwicklung immer ein Prozess und niemals ein endgültiger Zustand ist, finden regelmäßige Netzwerk-Treffen statt und es sind gemeinsame Aktionen in Planung.

Info-Abend für Viertklässler-Eltern

Wenn Ihr Kind gerade in die vierte Klasse gekommen ist, dann ist diese Einladung genau richtig für Sie:

Am Dienstag, den 19. September 2023 um 19 Uhr, findet in der Stadtschule für die Eltern aktueller Viertklässlerinnen und Viertklässler in der Aula unserer Schule ein Info-Abend statt und wir laden Sie herzlich dazu ein.

An diesem Abend möchten wir Sie über unsere Schule und unsere pädagogische Arbeit informieren und Ihnen erzählen, wie wir bei uns den Übergang von der Grundschule an die weiterführende Schule gestalten. Nach der Präsentation unseres Schullebens besteht die Möglichkeit zum Austausch und zu individuellen Fragen.

Lernen Sie uns kennen und verschaffen Sie sich einen ersten persönlichen Eindruck von unserer Schule! Am Donnerstag, den 30. November 2023 haben Sie dann ab 17 Uhr die Möglichkeit, gemeinsam mit Ihrem Kind unser buntes Schulleben beim Tag der offenen Tür kennenzulernen. So sind Sie hoffentlich bestmöglich vorbereitet für die Schulwahl Anfang nächsten Jahres.

Wir freuen uns auf Sie!

Prüfen – Rufen – Drücken: Laien-Reanimation an der Stadtschule

“10.000 Menschen retten – jedes Jahr!” – Das wäre allein in Deutschland ohne großen Aufwand möglich, wenn sich die anwesenden Personen im Falle eines plötzlichen Herzstillstands trauen würden zu handeln. Denn der plötzliche Herztod gilt in Deutschland als häufigste Todesursache und für eine erfolgreiche Reanimation müssen Wiederbelebungsmaßnahmen unverzüglich einsetzen..

Auch die Landesregierung setzt sich dafür ein, dass im Falle eines Herzstillstands möglichst viele Leben gerettet werden. Richtig angeleitet, können die nötigen Sofortmaßnahmen schnell erlernt werden – auch von Schülerinnen und Schülern. Dabei hilft die Formel “Prüfen – Rufen – Drücken”: Zuerst gilt es, die Atmung und den Herzschlag einer leblosen Person zu prüfen, sodann den Rettungsdienst zu rufen und bei der anschließenden Herzdruckmassage beherzt zu drücken.

Bei uns an der Stadtschule werden Sechstklässlerinnen und -klässler in der Projektwoche vom Deutschen Roten Kreuz des Altkreises Lübbecke in Sofortmaßnahmen geschult. In dieser Woche lernen sie neben dem Anlegen von Verbänden auch die Herz-Lungen-Wiederbelebung kennen. Und auch unser Schulsanitätsdienst wird jährlich in der Anwendung der Reanimation geschult.

Das zehnjährige Jubiläum der „Woche der Wiederbelebung“ vom 18. bis 25. September 2023 nehmen wir zum Anlass, die Reanimation in den Köpfen der ganzen Schulgemeinde ganz neu zu vermitteln oder fester zu verankern. Um dies tun zu können, hat die Stiftung Deutsche Anästhesiologie unserer Schule 25 Reamimations-Puppen gesponsert, an denen fleißig geübt wird. So wird Handlungssicherheit aufgebaut und werden für den Notfall Hemmungen abgebaut, damit immer mehr sich trauen, ihren Beitrag zu leisten, wenn es spontan heißt: Leben retten!

 

Tag der Menschenrechte

Auch wir waren dabei! Schüler*Innen haben sich mit dem Recht auf Bildung auseinandergesetzt. Im Fach Gesellschaftslehre haben wir in der 9b das Recht auf Bildung in vielen Sprachen auf einer Bank niedergeschrieben. Am 27.August 2023 fand eine Feierveranstaltung auf dem Lübbecker Marktplatz statt, bei der 75 Jahre Menschenrechte gewürdigt werden sollten. Über 30 Bänke wurden von verschiedenen Institutionen im Sinne der Menschenrechte gestaltet und auf dem Markplatz ausgestellt. Anschließend kamen sie zurück an ihren Herstellungsort. Wir in der Stadtschule sind stolz, eine solche Bank an unserer Schule zu haben. Wir sind so voller Migration, dass die Aussage „Bildung denkt international“ an unserer Schule wahrhaftig Bedeutung hat. Im Juni diesen Jahres hat eine ehemalige Schülerin aus Afghanistan an der Kollegschule ihr deutsches Abitur erlangt. Glückwunsch!

Abschluss 2023 – es war uns ein Fest!

Mit einer festlichen Feierstunde ging die Schulzeit für die 92 Schülerinnen und Schüler des zehnten Jahrgangs der Stadtschule zuende.

Isabel Löwen und Magdalena Kovac führten durch das bunte Programm, das die Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen und -lehrern vorbereitet hatten. Schulleiterin Anke Schrader begrüßte die Anwesenden und ermunterte die Absolventinnen und Absolventen, neugierig zu bleiben, mutig und stolz auf sich und das von ihnen Geleistete zu sein. Sie lud sie ein, an sich und ihre Fähigkeiten zu glauben und die nun vor ihnen liegende Ausbildung, ihre Talente und ihr Engagement zu nutzen, um unsere Welt der Vielfalt damit zu bereichern.

Im Anschluss übermittelte Herr Knappmeyer den Gruß des Bürgermeisters und des Rates der Stadt. Er ermutigte die Jugendlichen, diesen besonderen Tag des Abschlusses zu genießen und sich über das Erreichte zu freuen. Mittelfristig wünschte er ihnen, dass sie sich dessen bewusst sind, gebraucht zu werden und selbstbewusst aufzutreten. „Wer bist du? Wie tickst du? Wofür brennst du?“ Dies alles seien Fragen, die für die späteren Arbeitgeber, in denen die Jugendlichen eine Tätigkeit aufnehmen, neben den Noten wichtig und interessant seien.

Die neuformierte Schulband „Difference“ hatte im Rahmen der Abschlussfeier ihren ersten Auftritt und trug gleich drei Titel zum Programm bei: 80 Millionen, Wellerman und The Look. Darüber hinaus bereicherte Timo Hnylytskiy mit zwei stimmungsvollen Klavierbeiträgen den Abend.

Jede Klasse präsentierte sich mit einem eigenen Beitrag. Die 10A zeigte ein Video mit Impressionen der Klasse aus der gesamten Stadtschulzeit, die 10B lud mit einem Quiz zwei Lehrerteams ein zu beweisen, wie gut sie ihre Schülerinnen und Schüler kennen. Bei der 10D waren alle Absolventinnen und Absolventen Oscarpreisträger und bekamen in ganz unterschiedlichen Disziplinen diese begehrte Auszeichnung. Und auch die 10E präsentierte per Video einige Bilder, bevor alle miteinander einen Tanz auf die Bühne brachten.

Nachdem die Klassen- und Jahrgangsbesten geehrt waren (Klassenbeste: Angelica Fast, 10A, Leonie Loske, 10B, Jule Stolpmann, 10D und Lugain Issa, 10E, jahrgangsbeste Schülerin: Angelica Fast, 10A, jahrgangsbester Schüler: Hassan Khadra, 10A), erhielten alle Schülerinnen und Schüler die Zeugnisse durch ihre Klassenlehrerteams. Dies waren Frau Meyer zu Darum und Frau Roslan für die 10 A, Frau Rahe und Herr Teske für die 10 B, Frau Teske und Herr Reh für die 10 D sowie Frau Struckmeyer und Herr Bach für die 10 E. Die 92 jungen Frauen und Männer erwarben insgesamt sechs Förderschul- abschlüsse, drei erste Schulabschlüsse, 26 erweiterte erste Schulabschlüsse, 31 mittlere Schulabschlüsse und 26 mittlere Schulabschlüsse mit Qualifikation zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.

Im Anschluss an das Programm wurden ein internationales Buffet und Getränke serviert und man traf sich bei bestem Wetter auf dem Schulhof.

Wieder “Gesunde Schule im Mühlenkreis”

 

Die Stadtschule Lübbecke führt auch dieses Jahr wieder Projekte im Rahmen der „Gesunden Schule im Mühlenkreis“ durch und wurde dafür am 17. Mai 2023 in Minden ausgezeichnet. Die beiden Stadtschülerinnen Juena Süre und Panaila Efraimidou waren gemeinsam mit ihrer Lehrerin Pinar Sönmez vor Ort und nahmen die Urkunde von Landrat Ali Dogan in Empfang.

Projekte wie „Schmexperten“, „Fitness- und Denkleistung“ oder der „Gesunde Schulkiosk“ werden an der Stadtschule bereits seit dem Schuljahr 2015/16 durchgeführt und sind mittlerweile ein fester Bestandteil des Schulalltags geworden. Ziel der Projekte ist es, dass die Schülerinnen und Schüler ein größeres Bewusstsein für eine gesundheitsfördernde Ernährung und Lebensweise erhalten.
Die verschiedenen Projekte kommen bei den Schülerinnen und Schülern sehr gut an und die Zubereitung der gesunden und vor allem leckeren Speisen macht allen besonders viel Spaß. Die Stadtschule freut sich, dass sie ein weiteres Jahr den Namen „Gesunde Schule im Mühlenkreis“ tragen darf.

Unser Lübbecke soll schöner werden!

Mit vereinten Kräften haben sich viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf den Weg gemacht, Lübbecke schöner zu machen. Mit Erfolg!

50 Schülerinnen und Schüler der Stadtschule und des Berufskollegs mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, die Ratsvertreter Jutta Meinhardt, Ali Chaudhry, Dieter Erber, Lars Hartmann und Michael Hafner, Stadtheimatpflegerin Erika Müller sowie elf Anwohnerinnen und Anwohner der Bayeuxallee sind an einem Nachmittag durch Lübbecke gezogen und haben gemeinschaftlich Müll gesammelt. Angeregt von der bekannten Aktion “Unser Dorf soll schöner werden” hatte die Stadt Lübbecke die Idee, auch im Innenstadtbereich ehrenamtlich für mehr Sauberkeit zu sorgen und fand schnell Mitstreiter.

Auf dem Weg durch die Stadt kam eine Menge Müll zusammen. Neben den Dingen, die sich häufig im Stadtbild finden lassen, stießen die Sammler auch auf so überraschende Dinge wie Schlittschuhe, eine Kaffeemaschine oder ein altes Straßenschild.

Als Abschluss und Dankeschön gab es für alle in fröhlicher Runde Pizza und alkoholfreie Getränke. Einhellig war die Meinung: “Das machen wir nochmal!”

Die Schulband ist zurück

Endlich wurde wieder in der Stadtschule gerockt. Nach der langen musikalischen Zwangspause durch Corona stand die neuformierte Combo “THE DIFFERENCE” zum ersten Mal auf der Bühne und präsentierte gleich sechs Songs und ein Solo. Schnell entwickelte sich im Musikraum eine Clubatmosphäre und es wurde mitgeklatscht und mitgesungen. Auch die anfängliche Nervosität der Akteure legte sich bald. Am Ende waren alle sehr zufrieden mit dem ersten Auftritt und freuen sich auf weitere Konzerte.

Setlist: 1. The Wellerman 2. Stay with me 3. Achtzig Millionen 4. Keyboardsolo 5. Stay 6. The look 7. Kunterbunt / Der Stadtschulsong

Besetzung: Juana Ekutorse (Gesang), Tuana Bagriyanik (Gesang), Felia Losse (Gesang), Lisa Ins (Keys), Jeremy Lemke (Keys), Lea Eugen (Drums, Gesang & Kazoo), Oleksil Khomenko (Cajon), Udo Karrasch (Bass & Leitung) Stefan Lambert (Gitarre & Leitung)

Für das nächste Jahr sucht die Band AG weitere interessierte Schülerinnen und Schüler, vor allem für Gitarre und Bass.

Stadtschule Lübbecke zurück in Sillian

Nachdem die Skifreizeit der Stadtschule Lübbecke in den letzten beiden Wintern coronabedingt nicht stattfinden konnte, machten sich 16 Schülerinnen und Schüler Ende Januar endlich wieder auf in den Schnee nach Österreich. Bei bestem Wetter ging es in Sillian auf die zwischen 1000 und 2400 m hoch gelegenen Pisten. Die Anfänger erlernten die ersten Schwünge anfangs mit Hilfe der örtlichen Skischule aus dem Hochpustertal und wurden danach, genauso wie die Fortgeschrittenen, von den Lehrern der Stadtschule (Herr Theler, Herr Lambert, Herr Qorraj) begleitet und skitechnisch weiter unterstützt.    Beim warmen Mittagsessen im Skigebiet konnten sich die Teilnehmer für weitere Abfahrten stärken. Gut untergebracht war man unweit der Gondelbahn wie in den vergangenen Freizeiten im Hotel Schwarzer Adler, wo gemütliche Abende auf den Zimmern oder Spiele in der Hotellobby den Tag abrundeten. Ein Highlight war wieder einmal das Snow-Happening, bei dem die Gruppe unter Flutlicht verschiedene Schlitten und Reifen ausprobieren und mit einem motorisierten Schneemobil als Begleitung durch die Nacht sausen konnte. Am Ende resümierte Herr Theler: “Das waren sechs sehr erfolgreiche Skitage, bei denen alle viel Spaß hatten und jeder große individuelle Fortschritte auf den Skiern erzielen konnte.“ Die Gruppe wuchs schnell zu einer sehr harmonischen Gemeinschaft zusammen und schon am nächsten Schultag nach der Fahrt gab es die ersten Anfragen für die Projektfahrt 2024.