Weiter “Gesunde Schule im Mühlenkreis”

Die Stadtschule Lübbecke führt auch dieses Jahr wieder Projekte im Rahmen der „Gesunden Schule im Mühlenkreis“ durch und wurde dafür am 7. Mai 2024 in Minden ausgezeichnet. Der Schüler Bennet Wolff war gemeinsam mit der Schulleiterin Anke Schrader und der Lehrerin Pinar Sönmez vor Ort und nahm die Urkunde von Landrat Ali Dogan in Empfang.

Projekte wie „Gesundes Schulfrühstück“, „Prävention von Essstörungen“, „Suchtprävention“ oder der „Gesunde Schulkiosk“ werden an der Stadtschule bereits seit dem Schuljahr 2015/16 durchgeführt und sind mittlerweile ein fester Bestandteil des Schulalltags geworden. Ziel der Projekte ist es, dass die Schülerinnen und Schüler ein größeres Bewusstsein für eine gesundheitsfördernde Ernährung und Lebensweise erlangen.
Die verschiedenen Projekte kommen bei den Schülerinnen und Schülern sehr gut an und die Zubereitung der gesunden und vor allem leckeren Speisen macht allen besonders viel Spaß. Die Stadtschule freut sich, dass sie ein weiteres Jahr den Namen „Gesunde Schule im Mühlenkreis“ tragen darf.

Stadtschule wieder „putzmunter“ dabei

Auch in diesem Jahr haben sich wieder viele Stadtschüler*innen aus dem 7. Jahrgang gemeinsam mit ihren Lehrer*innen an der Aktion „Saubere Landschaft“ von der Westerbachstraße bis zur Rahdener Straße beteiligt.  

Ausgestattet mit den passenden Warnwesten „Stadtschule – putzmunter“ und begleitet von Annette Bruckamp, Jutta Meinhardt, Christiane Brune-Wiemer, Margret Döschner, Katia Bahari und Erika Müller sammelten sie zwei volle Anhänger nachlässig „entsorgter“ Gegenstände, die anschließend zum Bauhof gebracht wurden. Die Erfahrung: Alles, was nicht in Mülleimer oder ordnungsgemäß zum Wertstoffhof gebracht wird, muss anschließend mühsam wieder aufgehoben werden. Neben Papier und Verpackungsmaterial wurden auch sperrige Gegenstände von Gartenstühlen bis hin zum aufgetrennten Möbeltresor gefunden.

Karsten Grewe, stellvertretender Schulleiter der Stadtschule, dankte abschließend allen Beteiligten, besonders den Schüler*innen und dem Lehrer*innenteam rund um Ann-Katrin Kopp für ihr Engagement.

Auch bei weiteren Gelegenheiten werden wir uns für eine intakte Umwelt einsetzen.

Leben retten macht Schule

Unsere Schule hat sich im vergangenen Jahr an der Ausschreibung ‘Schulpraxis neu gedacht: Laienreanimation im Fach’ beteiligt. Mit allen anderen teilnehmenden Schulen gehört sie damit nun zum ‘Ideennetzwerk Schülerreanimation OWL’, bei dem es darum geht, dass diese lebensrettende Erste-Hilfe-Maßnahme für Schülerinnen und Schüler selbstverständlich wird, dass Schulen Teil des praxisbezogenen Gestaltungsprozesses werden.

Gemeinsam mit dem Deutschen Rat für Wiederbelebung verfolgt das Projekt das Ziel, im Jahr 2025 in Deutschland bei der Laienreanimation eine Quote von über 65 Prozent zu erreichen. Derzeit liegt diese bei ca. 50 Prozent. Dazu können ausgebildete Schülerinnen und Schüler beitragen und sogar als Multiplikatoren wirken, wenn Sie ihre erworbenen Kenntnisse an Mitschülerinnen und Mitschüler oder zu Hause weitergeben.

„Bei der Ausschreibung, die im Rahmen eines Kooperationsprojektes vom Franziskus Hospital Bielefeld und dem Osthushenrichzentrum für Hochbegabungsforschung an der Fakultät für Biologie der Universität Bielefeld gefördert wird, geht es darum, für den schulischen Fachunterricht kreative Ideen zum Thema Laienranimation zu entwickeln, diese zu präsentieren und als Grundlage für interessierte Schulen weiter zu nutzen“, so Projektkoordinator Rico Dumcke von der Universität Bielefeld.

Unter fachkundiger Begleitung von Prof. Dr. Dr. Niels Rahe-Meyer und Prof. Dr. Claas Wegner sollten die drei besten Entwürfe im Rahmen des ‚Tages der Wiederbelebung‘ im September 2023 ausgezeichnet werden. „Die Stadtschule ist stolz, den ersten Platz belegt zu haben“, so Antje Sieker, Lehrerin an der Stadtschule und federführende Autorin des Konzeptentwurfs

Im Januar besuchte nun Rico Dumcke als Vertreter des Projekts die Stadtschule und übergab den Preis. Lehrerin Antje Sieker und Schulleiterin Anke Schrader nahmen ein von der Universität Bielefeld entwickeltes Modell zur Laienreanimation entgegen. Außerdem darf die Stadtschule nun das Siegel ‘Ideennetzwerk OWL Schülerreanimation’ führen.

Lesepatinnen und -paten bereichern unser Schulleben

Nach der Corona geschuldeten Pause freut sich die Schulgemeinschaft der Stadtschule sehr, dass es seit Februar 2023 wieder Lesepatinnen und -paten an unserer Schule gibt.

Aktuell arbeiten 16 Männer und Frauen mit 32 Schülerinnen und Schüler. Sie unterstützen diese vorrangig im Bereich des Lesens, aber manche auch in der Wortschatzarbeit sowie im mathematischen Bereich.
Jede dieser Personen kommt ehrenamtlich einmal wöchentlich in die Stadtschule und kümmert sich dann in Einzelbetreuung um zwei bis vier Kinder, denen diese individuelle Förderung sehr gut tut. Sie machen Fortschritte beim Lesen und genießen die exklusive Zeit. So sind einige von ihnen mit Begeisterung seit Beginn des Projekts dabei.

Neben dem reinen gemeinsamen Lesen wird auch mit LÜK-Kästen gearbeitet oder es werden ergänzende Übungen im Arbeitsheft behandelt. Neu zugewanderte Kinder haben die Möglichkeit, mit den Lesepatinnen und -paten ihre Deutschkenntnisse zu erweitern und zu festigen.

Wir danken den Lesepatinnen und -paten für ihr Engagement und ihre Freundlichkeit, durch die sie das Leben an der Stadtschule bereichern und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!

Kennenlernen der Stadtschule im Kerzenschein

Am Donnerstag, den 30. November öffnete die Stadtschule Lübbecke am frühen Abend ihre Türen. Viertklässlerinnen und Viertklässler waren mit ihren Eltern eingeladen, sich einen Eindruck unserer Schule zu verschaffen, bevor für sie bald die Entscheidung ansteht, wohin ihr schulischer Weg sie ab kommenden Sommer führt.

In der Aula wurden die Gäste musikalisch empfangen. Die Klasse 6 C unter der Leitung von Frau Papenfort präsentierte zwei winterliche Stücke, bevor Schulleiterin Anke Schrader und Kerstin Burmann, Leiterin der Abteilung I und damit für die Jahrgänge 5 bis 7 zuständig, die Familien begrüßten. Im Anschluss sahen die Anwesenden einen illuminierten Tanz aus dem Musical „Eiskönigin“. Damit erhielten sie einen faszinierenden Vorgeschmack auf den musikalischen Adventskalender, der unter der Überschrift „Oh wir Fröhlichen“ am Donnerstag, den 14. Dezember um 18 Uhr in der Stadtschule Station machen wird.

Und dann ging es für Kleine und Große endlich richtig los, die reich beleuchtete Stadtschule zu entdecken! In vier Gruppen, jeweils von zwei Lehrkräften geführt, ging es durch die Schule und an verschiedene Stationen. Dort wurden Buchstaben aus Draht gebogen und Schaltungen gesteckt, wurde Keyboard gespielt und mikroskopiert. In den beiden Lehrküchen war die Weihnachtsbäckerei im vollen Gange und es duftete herrlich nach Plätzchen.

Voller Eindrücke und versorgt mit vielen Informationen kamen die Gäste schließlich in der alten Pausenhalle an. Dort wurden sie von Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften mit einem vielfältigen kulinarisches Angebot erwartet und konnten sich mit frisch gebackenen Plätzchen, Wraps, Crêpes und Waffeln sowie warmen und kalten Getränken stärken.

In entspannter, weihnachtlicher Atmosphäre klang so der diesjährige Tag der offenen Tür der Stadtschule Lübbecke aus. Wir freuen uns darauf, viele Mädchen und Jungen im kommenden Schuljahr als neue Fünftklässlerinnen und Fünftklässler bei uns zu begrüß

Die Stadtschule stellt sich vor

Wir freuen uns sehr, diese beiden Videos zu präsentieren, mit denen sich die Stadtschule Lübbecke mit ihrem Angebot vorstellt.

Viel Vergnügen beim Anschauen!

Diese Videos werden von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button von dort geladen und abgespielt. Ab dann gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Tag der offenen Tür am Donnerstag, 30. November

Gehst du gerade in die vierte Klasse? Dann wartet im nächsten Jahr ein großer Schritt dich: der Wechsel von der Grundschule an eine weiterführende Schule. Das ist ganz schön aufregend! Und eine gute Entscheidung zu treffen, ist jetzt die Zeit gekommen, mit deinen Eltern Schulen anzuschauen und gemeinsam zu überlegen, welche Schule für dich die richtige ist.

Eine weiterführende Schule sind wir, die Stadtschule Lübbecke. Damit du uns kennenlernen kannst, laden wir dich und deine Eltern hiermit ganz herzlich zu unserem Tag der offenen Tür ein.
Er findet statt am Donnerstag, den 30. November zwischen 17 Uhr und 19:30 Uhr.
Wir werden gemeinsam in unserer Aula beginnen und dann geht es in kleinen Gruppen durch die Schule. Du wirst Klassen- und Fachräume anschauen und kannst vieles ausprobieren. Am Ende gibt es Waffeln und Punsch bei Lichterschein.

Damit wir gut planen und vorbereiten können, bitten wir um Anmeldung bis zum 23. November 2023.
Das geht entweder über unsere Sekretärin Frau Wilkening unter 05741/276650 oder per Email an Frau Burmann, die an unserer Schule für die Jahrgänge 5 bis 7 zuständig ist kerstin.burmann@stadtschule-lk.de.

Wir freuen uns sehr darauf, dich kennenzulernen und dir mit deinen Eltern in gemütlicher Atmosphäre unsere Schule zu zeigen! Also bis zum 30. November bei uns in der Stadtschule. 

Wir sind Schule der Zukunft

Wir als Stadtschule Lübbecke haben uns schon vor längerer Zeit auf den Weg gemacht, die Bildungsziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) in unser Schulkonzept und unsere Unterrichtsvorhaben aufzunehmen. Nun wollten wir dies auch sichtbar nach außen tragen. Deshalb haben wir uns beim Netzwerk “Schule der Zukunft” beworben und dort präsentiert, mit welchen pädagogischen Bausteinen wir diese Bildungsziele verfolgen. Das Moorhus in Gehlenbeck ist dabei unser Kooperationspartner.

Aufgrund unserer schulischen Projekte dürfen wir uns nun “Schule der Zukunft” nennen. Da nachhaltige Entwicklung immer ein Prozess und niemals ein endgültiger Zustand ist, finden regelmäßige Netzwerk-Treffen statt und es sind gemeinsame Aktionen in Planung.