Advent, Advent…

Angeregt durch Frau Stoye passiert in diesem Jahr ganz viel Adventliches an unserer Schule.

Neben weihnachtlicher Dekoration gibt es…

  • … eine Adventskalender-Geschichte zum Hören für die Fünft- und Sechstklässler. Diese bekommen die Jungen und Mädchen jeden Tag per IServ-Aufgabe für Zuhause zugeschickt und/ oder hören sie in der Schule mit ihren Lehrerinnen und Lehrern gemeinsam.
  • bunte Adventstürchen am Fenster, gestaltet von verschiedenen Klassen. Sie lassen uns alle wissen, der wievielte Dezember denn nun gerade ist.
  • … einen Adventskalender für alle. Pro Tag werden ein bis zwei Klassen von der Schulleitung ausgelost, für die das Klassensprecher-Team dann ein süßes Päckchen zum Plündern abholen kann.

Es ist schön und sogar ein bisschen aufregend, auch und gerade in dieser ganz besonderen Zeit besondere Momente zu teilen!

Unser Tag der offenen Tür

Kekse backen in der Schulküche

Am Donnerstag, den 25. November öffnete die Stadtschule ihre Türen für interessierte Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen mit ihren Eltern. Bei zunehmender Dunkelheit erstrahlte die Schule mit vielen Lichtern in adventlicher Atmosphäre.

Um 16 Uhr und 18 Uhr begannen nach der Begrüßung durch Schulleiterin Anke Schrader die Corona-bedingt kleinen Führungen, begleitet von jeweils zwei KollegInnen als Scouts. Mit zwei Forscher-Aufträgen versehen, ging es für Kinder und Erwachsene gemeinsam durch die Schule. Sie lernten unter anderem künftige Klassenräume, Fachräume sowie neue Fächer und viele Lehrerinnen und Lehrer kennen und konnten sich unterwegs miteinander austauschen und Fragen stellen.

Am Ausgang gab es noch die Möglichkeit, sich mit einer Waffel, frisch gebackenen Keksen, einem Kaltgetränk oder warmem Punsch zu stärken sowie von der Schulfirma hergestellte Taschen, Bienenwachstücher und Lavendel-Säckchen einzukaufen.

Mit vielen Informationen machten sich Kinder und Eltern nach den 90minütigen Führungen wieder auf den Weg nach Hause. Sie können ihre Eindrücke nun wirken lassen, bis es im Februar an das Anmelden geht. Wir freuen uns!

Für uns als Stadtschul-Team war es ein erfüllender Nachmittag und Abend. Allen Helferinnen und Helfern, besonders den Schülerinnen und Schülern, die den Tag der offenen Tür im Vorfeld und während der Durchführung bereichert haben, danken wir ganz herzlich!

Weitere Bilder vom Tag der offenen Tür finden sich in der rechten Seitenleiste.

Schüler-Klima-Gipfel an der Stadtschule

Der Schüler-Klima-Gipfel im November war eine tolle und hoffentlich nachhaltige Veranstaltung an unserer Schule. Er verband unsere Schülerinnen und Schüler mit Menschen auf der ganzen Welt mit dem gemeinsamen Ziel des Klimaschutzes.
Per Klick erscheint ein Artikel der Neuen Westfälischen vom 18. November 2021.

Weg der Erinnerung

Wieder einmal waren Schülerinnen und Schüler der Stadtschule beim Weg der Erinnerung am 9. November beteiligt. Mit vielen anderen haben sie sich damit für das Erinnern der jüdischen Geschichte Lübbeckes eingesetzt.
Sowohl die Lübbecker Kreiszeitung als auch die Neue Westfälische haben darüber berichtet.
Wer mehr erfahren möchte, klickt auf das Bild!

Corona Update 06.10.2021

Informationen zu den Herbstferien und den folgenden Wochen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Herbstferien liegen vor uns und wir sind froh und dankbar, dass wir die vergangenen Wochen miteinander in der Schule verbringen konnten.

Für die kommenden Wochen hat das Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW neue Informationen veröffentlicht. Die gesamte Schulmail können Sie hier einsehen.  

Hier einige wichtige Hinweise:

  • Am ersten Schultag nach den Herbstferien (25. Oktober 2021) werden zum Unterrichtsbeginn Testungen für Schülerinnen und Schüler, die nicht immunisiert (geimpft oder genesen) sind, durchgeführt. Für Lehrkräfte und sonstiges schulisches Personal gilt dies entsprechend.
  • Bis zum Beginn der Weihnachtsferien werden dann die gewohnten Tests fortgeführt. Bei uns sind das die drei Corona-Selbsttests pro Woche.
  • Da es in den Ferien keinen schulischen Testnachweis gibt, benötigen Schülerinnen und Schüler – sofern nicht geimpft oder genesen – für alle 3G-Veranstaltungen einen aktuellen negativen Test. Diese Bürgertests bleiben auch nach dem 11. Oktober für alle unter 18 Jahren kostenlos.
  • Wir bitten Sie: Lassen Sie Ihre Kinder, wenn noch kein Impfschutz vorliegt, in den letzten Tagen vor Schulbeginn einmal testen. Damit leisten Sie auf freiwilliger Basis einen wichtigen Beitrag zu einem möglichst sicheren Schulbeginn am 25. Oktober 2021.
  • Reiserückkehrer aus dem Ausland, die älter als 12 Jahre und nicht immunisiert sind, müssen sich bei der Wiedereinreise nach Deutschland einen Test unterziehen.
  • Bei Rückkehr aus bestimmten Regionen im Ausland, in denen eine erhöhte Gefahr besteht, sich mit dem Covid-19-Virus anzustecken (Hochinzidenzgebiete), müssen alle ab 12 Jahren – unabhängig von einer Impfung oder einer Genesung – einen Test machen.
  • Die Landesregierung beabsichtigt, die Maskenpflicht im Unterricht auf den Sitzplätzen mit Beginn der zweiten Woche nach den Herbstferien (2. November 2021) abzuschaffen. Eine abschließende Information dazu erhalten Sie in der ersten Schulwoche nach den Herbstferien.

Wir wünschen Ihnen erholsame Ferien! Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Anke Schrader, Schulleiterin

Unser Team „Rocket“ fast auf dem Siegertreppchen

Nur ein einziger Punkt trennte das Team „Rocket“ der Stadtschule Lübbecke vom 3. Platz des diesjährigen zdi Roboterwettbewerbs. Dieser wurde, anders als in den letzten Jahren, als Onlinewettbewerb in ganz NRW an drei Tagen durchgeführt. Hierbei traten fast 60 Teams mit selbst entworfenen Lego Robotern gegeneinander an. Es geht darum, LEGO Mindstorms Roboter so zu programmieren, dass die Fahrzeuge bestimmte Aufgaben selbstständig erledigen.

In diesem Jahr war das Thema „Umweltschutz und Nachhaltigkeit“. Zum Beispiel sollten die Roboter Müll aus einem Fluss sammeln und diesen zur Deponie bringen. Auf dem Spielfeld sah das so aus, dass verschiedene Legosteine eingesammelt und in die aufgezeichnete Müllbox gebracht werden mussten. Außerdem sollte ein Elektrofahrzeug zur Ladestation gebracht und es musste ein Kabel „angeschlossen“ werden. Bei allen Aufgaben durfte der Roboter auf dem Spielfeld nicht berührt werden und musste alleine fahren, ansonsten gab es Strafpunkte. Je nach Schwierigkeit gab es für die unterschiedlichen Aufgaben unterschiedlich viele Punkte. Die Gesamtpunktzahl nach zwei Läufen entschied über die Platzierung.

Leider reichte es für „Rocket“ am Ende nur für den 4. Platz. Trotzdem ein toller Erfolg!

Zu unserem Team „Rocket“ gehören:

  • Muna Ismail: Sie startete mit hoher Konzentration und Präzision den Roboter zielgerichtet, so dass dieser gleich zu Beginn die richtige Richtung einschlug.
  • Martina  Bouls: Sie sorgte immer für gute Laune und das leibliche Wohl.
  • Mavie Stork: Sie holte bei der Programmierung das Letzte aus den Robotern heraus. Außerdem sorgte sie  durch ihre Hartnäckigkeit und Motivation dafür, dass die Aufgaben planmäßig liefen.
  • Matthew Potter-Edwards: Er war immer zur Stelle, wenn es irgendwo klemmte und half aus, wo Hilfe nötig war.
  • Ola Kruszynska: Sie sorgte für den richtigen Teamspirit und hielt alle auch in kritischen Situationen zusammen.

Immer dienstags traf sich das Team zum Programmieren, Musik hören und picknicken. Oftmals endeten die Proben erst spät am Nachmittag, als der Hausmeister schon die Schule abschließen wollte. Immer stand der Spaß an erster Stelle und dennoch wurde das Ziel nicht aus den Augen verloren. Herr thor Straten hatte nur die Aufgabe, hin und wieder einmal zu schauen, der Rest lief von alleine.

Bereits seit 2018 nimmt die Stadtschule mit mindestens einem Team am zdi Roboterwettberb teil. Die Idee entstand im Unterricht im Wahlpflichtfach MINT. Hier wird im 7. und 8. Schuljahr beim Thema Roboter und Programmierung mit Lego Mindstorms gearbeitet. Immer wieder finden sich Schülerinnen und Schüler, die auf diesem Gebiet besonders großes Interesse zeigen. Diese sind dann auch gern bereit, in ihrer Freizeit eigenständig an diesem Wettbewerb teilzunehmen. Nachdem es 2019 zu einem vierten Platz in der Regionalrunde reichte, standen unsere beiden Teams im vergangenen Jahr auf den beiden ersten Plätzen in der Regionalrunde. Leider fiel der Landeswettbewerb wegen der Corona-Krise aus.